Stellungnahme
Stellungnahme zu Bewertungen von Pfarrerinnen und Pfarrern im Internet

Altenkunstadt/Kassel, 29.6.2011. Der Verband evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland hat sich am 27. April 2011 grundsätzlich zu Bewertungen von Pfarrerinnen und Pfarrern im Internet geäußert. Wir dokumentieren die Stellungnahme im Wortlaut:

"Grundsätzlich begrüßen wir als Verband die Möglichkeit, Pfarrerinnen und Pfarrern ein Feedback zu geben. Kritik und Anregungen fördern in der Regel das Gemeindeleben und tragen zu einer offenen und konstruktiven Beziehung zwischen Pfarrer und Gemeinde bei. Wir finden also grundsätzlich Kritik und Feedback gut, wenn sie dem besseren Miteinander dienen. Dazu müssen sich aber aus unserer Sicht die Bewertenden und die Bewerteten auf einer glaubwürdigen Beziehungsebene treffen. Das ist bei anonymen Plattformen im Internet meist nicht der Fall. Außerdem sind wir der Überzeugung, dass solche Plattformen nicht kommerziellen Zwecken dienen, sondern ihren Platz im kirchlichen Leben haben sollten."

Christian Fischer, Pressesprecher