Meldungen

Langjähriger Vorsitzender des Verbandes gestorben
Verband trauert um Ehrenmitglied Dekan i.R. Werner Dettmar

Kassel, 11.1.2024. Der Verband der Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland und der Pfarrverein Kurhessen-Waldeck e.V. trauern um ihr langjähriges Mitglied Kirchenrat und Dekan i.R. Werner Dettmar. Er starb am 3. Dezember 2023 im Alter von 94 Jahren in Kassel und wurde dort am 22.12.2023 beerdigt.

Pfarrerinnen- und Pfarrerverein in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Pfarrverein Kurhessen-Waldeck laden ein:
Motivationscamp für Pfarrer:innen

Kirche in der nahen und ferneren Zukunft entwickeln? Welche Rolle haben Pfarrer:innen in diesem Prozess? Wo bleiben ihre Interessen, Hoffnungen, Aufgaben, Ziele? Was geschieht mit ihrer Energie? - Um diese und weitere Fragen geht es beim „Motivationscamp für Pfarrer:innen“ in Frankfurt am Main am…

Mitgliederversammlung in Hofgeismar
Pfarrer Eckehard Möller zum neuen Vorsitzenden des Verbandes evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland gewählt.

Hofgeismar, 25.9.2023. Die Mitgliederversammlung des Verbandes evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland e.V. hat in Hofgeismar für die nächsten sechs Jahre einen neuen Vorstand gewählt. Als Verbandsvorsitzender neu gewählt wurde Pfarrer Eckehard Möller aus der Evangelisch-Lutherischen…

Video-Tipp

Deichkind - In der Natur
von Pastor Martin Schulz

Grandios dieser Clip und der Text!

Der gebürtige Bayer David Mayonga alias Roger Reckless paddelt als Stand-up Paddler auf dem weiten Meer. Er trägt Hut mit Gamsbart, Lederhose mit Edelweiß bestickten Hosenträgern. Dazu jodelt er. Das ist herzergreifend schön. Aber Bayer und Stand-up Paddler das beides passt nicht zusammen. 

Dann geht es mit Deichkind mit einem Roboterhund in den Wald. Jetzt kommt es – die Natur ist überhaupt nicht zivilisiert und kultiviert. Alles verursacht dort Unwohlsein. Eine Auswahl aus dem Text: Alles ist Murks – Hier kennt dich keine Sau - Die Blicke von den Tieren sind zu passiv aggressiv – Alles voll Gekrabbel und Gestrüpp – In der Natur wirst du langsam verrückt – Da gehst du ein lang und krepiert du irgendwann - … Die Natur ist problematisch, weil anders, fremd, nicht anschließbar an zivilisatorisch erwartbare Standards. 

David Mayonga taucht mit dem Kopf aus einem Gewässer auf und jodelt leise. Der Schluss erinnert an den „Planet der Affen“: Ein Reiter galoppiert auf einem Pferd den Strand entlang. Er sitzt ab und fällt vor einem senkrecht stehenden marmornen Tisch auf die Knie. Dieser Tisch ist dem Tisch von Wladimir Putin nachempfunden, an dem er in Moskau seine Gäste empfängt. Der Tisch ist auf Distanz angelegt.

Spirituelle Ratgeber empfehlen die Natur: Sie soll alle zivilisatorischen Krankheiten wieder richten. Sie soll ein harmonisches, lebensförderliches Maß vermitteln, den Geist beruhigen und wecken. Aber mit der Natur ist schwierig. Die Natur als das Andere ist eigenständig und überrascht und fügt sich nicht an zivilisatorische Bedürfnisse.  Und manchmal folgt man seiner Natur, was nicht immer gut, sondern auch böse enden kann.