Thema

Für Instrumentalisierungen ungeeignet

Auslöser der aktuellen Debatte um das Kreuz, zu der Martin Honecker hier einlädt und Stellung nimmt, ist ein Erlass des bayerischen Kabinetts, ab 1. Juni 2018 in allen Behörden des Landes ein Kreuz aufzuhängen. Ministerpräsident Söder hatte persönlich in einem Eingangsbereich ein Kreuz angebracht. Das Kreuz soll dabei als Symbol einer Leitkultur dienen. Die Begründung lautet: „Das Kreuz ist das grundlegende Symbol der kulturellen Identität christlich abendländischer Prägung.“ Im Judentum ist analog der Davidsstern, im Islam der Halbmond Symbol der Religionszugehörigkeit. Daher stellt sich die Frage nach der Bedeutung und dem Sinn des Kreuzes.

mehr lesen

Meldung

Studienhilfe neu geregelt

Die Studienhilfe des Verbandes evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland wird ab dem 1. Januar 2019 mit einer veränderten Richtlinie neu geregelt. Sie wird in Form eines zinslosen Darlehens und ggfs. zusätzlich als Geschwisterzuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die Höhe der Studienhilfe richtet sich nach den von der Mitgliederversammlung festgesetzten Sätzen.

mehr lesen



Deutsches Pfarrerblatt

Lesen Sie hier ausgewählte Aufsätze aus dem Pfarrerblatt 1/2019.

weiter

Pfarramtskalender

Den Pfarramtskalender 2019 gibt es jetzt in digitaler Form. Laden Sie sich hier die Datei im iCalendar Format runter.

Kalender 2019


Videotipp Angels
von Pastor Martin Schulz

Engel sind begehrt. Wer die Auslagen in Deko-Geschäften längere Zeit beobachtet, bemerkt, dass montags die Regale mit Engeln voll sind. Freitags sind viele Engel weg. Sie sind nicht weggeflogen. Sie haben ihre Zielgruppe erreicht – die Menschen. Engelfrömmigkeit gehört zur etablierten Religion, aber auch frei flottierenden Religionsvorstellungen. Mit Engeln sind Hoffnungen, Wünsche, Schutz verbunden.

mehr lesen