Thema

Die Gesetzgebung zu klinischen Studien mit Nichteinwilligungsfähigen

»Demenzkranke und geistig Behinderte betroffen. Kirchen laufen Sturm gegen Pläne für Medikamententest.« – Unter dieser Überschrift wurde im vergangenen Jahr eine intensive Debatte zu einer Gesetzesänderung des Deutschen Bundestages geführt: Es ging um die Ermöglichung von medizinischen Forschungen an Nichteinwilligungsfähigen – vorrangig zum Zweck der weiteren Erforschung der Demenz- und Alzheimererkrankung. Joachim Ochel skizziert das Anliegen des Gesetzgebers, zeichnet die Debatte nach und bewertet das Ergebnis unter ethischen Gesichtspunkten. Seine Ausführungen werden durch einen Seitenblick auf die Problematik des Genome Editing abgeschlossen. mehr lesen

Meldung

Verband begeht 125-jähriges Bestehen

Münster/Bielefeld (cf/epd). Mit einer Festveranstaltung in Münster hat der Verband evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland e.V. am Montag, 25.9.2017, sein 125jähriges Jubiläum gefeiert. Vor mehr als 100 Gästen und Ehrengästen aus Kirche, Pfarrvereinen und Pfarrvertretungen sagte der Vorsitzende des Verbandes, Pfarrer Andreas Kahnt: "Warum 125 Jahre feiern? Jetzt leben noch Zeitzeugen, deren persönliche Erinnerungen bis in die dreißiger Jahre zurückgehen und die von wichtigen Entwicklungen im Verband und in den Kirchen aus persönlichem Erleben erzählen können. In 25 Jahren dürfte nach menschlichem Ermessen von diesen ältesten Zeitzeugen niemand mehr unter uns weilen.“ Den Festvortag hielt PD Dr. Katharina Kunter, Frankfurt am Main. Der Vortrag wird in der Novemberausgabe des Deutschen Pfarrerblattes veröffentlicht.

mehr lesen



Deutsches Pfarrerblatt

Lesen Sie hier ausgewählte Aufsätze aus dem Pfarrerblatt 1/2018.

weiter

Pfarramtskalender

Den Pfarramtskalender 2018 gibt es jetzt in digitaler Form. Laden Sie sich hier die Datei im iCalendar Format runter.

Kalender 2018


Videotipp Fatboy Slim: Right here, right now
von Pastor Martin Schulz

Dieser Clip zeigt die Geschichte der Entwicklung des Lebens. Es geht im Wasser los. Immer komplexere Lebensformen entstehen. Dann geschieht der Sprung vom Wasser auf das Land. Das Leben entwickelt sich höher, bis der Mensch erscheint. Er läuft und verändert sich. Der Mensch verlässt die "Schulzone", dann ist unsere Gegenwart erreicht. Der Mann leidet an den Zivilisationskrankheiten, er wird kurzsichtig und fett. Viel zu adipös fasst er sich an sein Herz und setzt sich auf eine Bank, um zu pausieren. Der Blick geht in den Sternenhimmel. Bevor er sich setzt, wird sein ein Satz auf seinem braunen T-Shirt sichtbar. Auf dem T-Shirt steht: "I'm #1, so why try harder".

mehr lesen