Thema

»Gott hat den Fremdling lieb«

Der Zustrom der Flüchtlinge aus den Krisengebieten der Erde nach Europa ist ein Thema, das Kirche und Gesellschaft stark bewegt und herausfordert. Was ist aus theologischer Sicht dazu zu sagen? Wie gehen wir um mit Fremden und Flüchtlingen? Ausgehend von biblischen Grundgedanken entwickelt Dietrich Heyde Überlegungen zu einer weltumspannenden Ökumene der Menschen und der Religionen. In der öffentlichen Diskussion heißt es, die Menschen, die zu uns kommen, müßten sich ändern. Ohne Bereitschaft, sich den hiesigen Verhältnissen anzupassen, ginge es nicht.
mehr lesen

Meldung

Deutscher Pfarrerinnen- und Pfarrertag 2016 in Lübeck-Travemünde

Der Verband Evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland lädt zum Deutschen Pfarrerinnen- und Pfarrertag ein. Vom 26. bis 28. September 2016 findet dieses große Treffen von Theologinnen und Theologen aus allen Landeskirchen Deutschlands, das alle zwei Jahre veranstaltet wird, in Travemünde statt. Gemeinsam mit dem Verein der Pastorinnen und Pastoren in Nordelbien stellt der Verband derzeit ein interessantes und abwechslungsreiches Programm aus Gottesdiensten, theologischen Themen, festlichen Abenden und touristischen Ereignissen zusammen.
mehr lesen



Deutsches Pfarrerblatt

Lesen Sie hier ausgewählte Aufsätze aus dem Pfarrerblatt 9/2016.

weiter

Pfarramtskalender

Den Pfarramtskalender 2017 gibt es jetzt auch in digitaler Form. Laden Sie sich hier die Datei im iCalendar Format runter.

Kalender 2017


Videotipp Lina Maly - "Schön genug"
von Pastor Martin Schulz

Lina Malys (18 Jahre) Titel „Schön genug“ aus dem Album „Nur zu Besuch“: Der Clip erzählt eine Familiengeschichte. Der Vater ist Alkoholiker. Der kleine Sohn wird beim Fußball gemobbt, er hat nicht die richtigen Stiefel. Die Tochter leistet für den Chef zu wenig. Der große Sohn hat eine wichtige Verabredung. Der Tod des Vaters unterbricht alle Planungen. Im Liedtext geht es um die Sucht nach dem perfekten Leben, das es nicht gibt, sondern Leben verhindert. Unvollkommen ist besser als vollkommen.
mehr lesen