Nachfolger von Oberkirchenrat i.R. Dr. Gerhard Tröger berufen
Rainer Wilker neuer Dienstrechtsreferent des Verbandes

Rainer Wilker neuer Dienstrechtsreferent des Verbandes (Foto: privat) Bildunterschrift: Rainer Wilker neuer Dienstrechtsreferent des Verbandes (Foto: privat)

Bad Herrenalb (cf), 23.09.2013. Der Verband evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland hat ab 2014 einen neuen Referenten für Dienstrechtsfragen. Auf seiner Sitzung in Bad Herrenalb berief der Verbandsvorstand den Oberkonsistorialrat i.R. Rainer Wilker aus Darmstadt zum neuen Dienstrechtsreferenten. Wilker löst damit den bisherigen Dienstrechtsreferenten, Oberkirchenrat i.R. Dr. Gerhard Tröger aus Gräfelfing (Bayern) zum Jahresende ab, der seit September 2005 für den Pfarrerverband tätig war.

Der Vorsitzende des Verbandes, Pfarrer Thomas Jakubowski (Schifferstadt), würdigte auf der Mitgliederversammlung des Verbandes Troeger als engagierten und couragierten Berater des Verbandes. Wörtlich sagte er: „Dr. Tröger hat in seiner ruhigen Art mit sehr hohem Sachverstand den Verband viele Jahre treu und gewissenhaft begleitet. Aus tiefster Überzeugung konnte Dr. Tröger die Entwicklung des EKD- Pfarrdienstgesetzes unterstützen und auf Schwachpunkte hinwiesen. Er hätte noch gerne die Einsetzung einer EKD – Pfarrvertretung aktiv unterstützt. Die Bildung dieses Vertretungsorgans hat er zumindest in den letzten Jahren maßgeblich gefördert.“ Jakubowski würdigte Trögers Engagement im theologischen Ausschuss bei den Themen „Ordination“, „Pfarrstellen auf Zeit?“ sowie Berufsbild. „Er hat die Mitglieder des Verbandsvorstandes, die Pfarrervereinsvorsitzenden und die Pfarrvertretungsvorsitzenden juristisch gut beraten und in ihren ureigenen Anliegen voran gebracht“, so der Vorsitzende.

Dem neuen Dienstrechtsreferenten wünschte Jakubowski eine gute Zusammenarbeit mit dem Verbandsvorstand und viel Freude an der spannenden Aufgabe, unter anderem bei der Diskussion über die Notwendigkeit einer EKD – Pfarrvertretung.

Zu den Aufgaben des Dienstrechtsreferenten des Verbandes gehört insbesondere die Beratung des Vorstands, die Unterstützung der Pfarrvereine, die Mitarbeit in Arbeitsgruppen sowie allgemeine juristische Auskünfte im Kirchenrecht und Strafrecht.